„Auf Adenauers Spuren“ 
 
Rund 60 Knaben und Männer aus dem Konzertchor der Freiburger Domsingknaben reisten als Botschafter der „musica sacra“ vom 29. März bis 3. April 2016 in die Lombardei. Unter der Leitung von DKM Boris Böhmann gestalteten sie Gottesdienste und Konzerte, u.a. in den Domen von Mailand und Como, mit geistlichen Werken vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von der Gregorianik bis zur Achtstimmigkeit, a cappella und mit Orgel.


DSK Italien 3b

Die Auftritte, die Zeugnis von der hohen Qualität des Chors ablegten, kamen bestens an, und spätestens bei der Zugabe, dem Mailändischen Ohrwurm „Madonina“, fand der Applaus kaum noch ein Ende. Dafür, dass Freizeit und Erholung nicht zu kurz kamen – eigentlich waren ja Osterferien – sorgte der Aufenthalt in Cadenabbia, wo Konrad Adenauer viele Male seinen Urlaub verbracht hatte.
 
DSK Italien 2ab
 
Wie er pflegten auch die Freiburger das Bocciaspiel, Besichtigungen der Domkirchen in Como und Mailand, des „Teatro alla Scala“ und manches malerischen Städtchens am Comer See rundeten das Programm ab.
Auch diese Konzertreise diente dem gruppendynamischen Training, und Stanfords „Ye choirs of New Jerusalem“ erwies sich wieder einmal als „Stresstest“ für die rhythmisch-harmonische Standfestigkeit der Chorsänger und die dirigentische Handwerkskunst des Domkapellmeisters, denn mancher Organist hält sich offenbar an die Maxime „Wer übt, hat’s nötig“.
Größere Unglücke – auch musikalische – blieben gleichwohl aus, und selbst das zumeist ungemütliche Wetter konnte die Stimmung nicht nachhaltig trüben, so dass nicht wenige der Freiburger Domsingknaben die nächste Konzertreise nach Bella Italia kaum erwarten können.
 
Christoph Schmider
 
DSK Italien 1b
 
Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30