Drucken
Münsterkonzert mit Bachs h-moll-Messe
 h moll
 
Im Münsterkonzert der Freiburger Dommusik erklingt am 2. Adventssonntag, 4. Dezember 2016, um 17:00 Uhr die h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach.

Eine Besonderheit der Aufführung im Freiburger Münster wird die gegliederte Aufführung der ver-schiedenen Teile der Entstehungsgeschichte mit verschiedenen Chorformationen sein:
Die „Missa“ (Kyrie und Gloria), die Bach zur Erlangung des Dresdner Hofkapellmeistertitels dem sächsischen Kurfürsten widmete, wird von den Freiburger Domsingknaben gesungen; das „Symbo-lum Nicenum“ (Credo) wird von der Freiburger Domkapelle gestaltet; und die abschließenden Teile Sanctus, Hosanna, Benedictus, Agnus Dei und Dona nobis pacem, in denen Bach den Chorpart in die Sechs- und Achtstimmigkeit auffächert, wird von Domsingknaben und Domkapelle zusammen musiziert.

Als Solisten werden Siri Karoline Thornhill (Sopran), Ursula Eittinger (Alt), Reginaldo Pinheiro (Tenor) und Wolfgang Newerla (Bass) zu hören sein. Es spielen Mitglieder des SWR-Sinfonieorchesters unter der Leitung von Domkapellmeister Boris Böhmann. Das Konzert wird zugunsten der „Stiftung Freiburger Münster“ stattfinden.
 
Karten im Vorverkauf zu 15,- bis 40,- € (Ermäßigung für aktive Mitglieder der Freiburger Dommusik, „Freunde der Freiburger Dommusik e.V.“, Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, Rentner) bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen z.B. BZ Ticket, Kaiser-Joseph-Straße 229, Tel. 0761-496 8888 oder unter www.reservix.de; Abendkasse ab 16:00 Uhr in der Domsingschule, Münsterplatz 10.