Drucken
Kar- und Ostertage mit der Freiburger Dommusik

Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster gestaltet am Palmsonntag, 9. April 2017 um 10:00 Uhr das Pontifikalamt im Münster mit „De profundis clamavi“ v. P. Janczak , „Missa à tre in a“ v. A. Lotti, „Pueri Hebraeorum“ v. G. P. da Palestrina und „Adoramus te“ v. J. Rheinberger. 
Um 11:30 Uhr treffen sich die Vor- und Aufbauchöre der Domsingknaben und der Mädchenkantorei zur Statio in der Kirche St. Martin. In einer anschließenden Prozession geht es dann gemeinsam zur Gemeindemesse im Münster, wo die jungen Sängerinnen und Sänger um 12:00 Uhr mit Gesängen aus dem „Gotteslob“ im Wechsel mit der Gemeinde die Messe musikalisch mitgestalten.
 
Am Montag, 10.April 2017 gestaltet die Mädchenkantorei und die Kantorenschola um 15:00 Uhr die Chrisammesse im Freiburger Münster. Es erklingen die „Mass No. 6 von G. Orbán und „Fort the beauty of the earth“ v. J. Rutter sowie Gesänge im Wechsel mit der Gemeinde. Der Gottesdienst wird live unter www.ebfr.de/livestream übertragen.
 
 
Am Gründonnerstag, 13. April 2017, wird die Trauermette um 8:00 Uhr musikalisch gestaltet von der Choralschola. 
Um 20:00 Uhr wird das Pontifikalamt vom letzten Abendmahl musikalisch gestaltet von der Freiburger Domkapelle. Es erklingen „Ubi caritas et amor op. 10/1” von M. Duruflé, „Tristis est anima mea” von J. Kuhnau und „Unser Herr Jesus Christus SWV 423” von H. Schütz sowie der Gregorianische Introitus und die Missa de angelis.
Der Gottesdienst wird live unter www.ebfr.de/livestream übertragen.
 
Am Karfreitag, 14. April 2017, wird die Trauermette um 9:00 Uhr musikalisch gestaltet von der Choralschola. 
Um 15:00 Uhr wird die Karfreitagsliturgie musikalisch gestaltet vom Freiburger Domchor und der Choralschola. Es erklingt die „Johannes-Passion“ von G. Blasel, „Fürwahr, er trug unsre Krankheit“ von M. Franck und „Popule meus” von T. L. da Victoria. Als Solisten singen Prof. Torsten Meyer (Bariton), Ulrich Rausch (Bass), Volker Stief (Tenor) und Anna Schuler (Sopran).
Der Gottesdienst wird live unter www.ebfr.de/livestream übertragen.
 
Am Karsamstag, 15. April 2017 , wird die Trauermette um 8:00 Uhr musikalisch gestaltet von der Choralschola. 
Um 21:00 Uhr wird die Feier der Osternacht musikalisch gestaltet von den Domsingknaben und der Mädchenkantorei mit „Allein Gott in der Höh´ sei Ehr“ und „O Licht der wunderbaren Nacht“  v. B. Böhmann, „Halleluja“ aus  dem „Messias“ v. G. F. Händel, „Gesänge zur Osternacht“ v. H. Paulmichl, und „Ye Choirs of New Jerusalem“ v. C. V. Stanford.
Der Gottesdienst wird live unter www.ebfr.de/livestream übertragen.
 
Am Ostersonntag, 16. April 2017, wird das Pontifikalamt um 10:00 Uhr musikalisch gestaltet vom Freiburger Domchor und Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Freiburg. Es erklingt die Missa Cellensis in C Hob. XXII:8, „Mariazeller Messe“ v. J. Haydn sowie „Gelobt sei Gott im höchsten Thron“ von M. Vulpius und die Sequenz   „Victimae paschali laudes“. Als Solisten singen Tomoko Maria Nishioka (Sopran), Ursula Eittinger (Alt), Karl-Heinz Brandt (Tenor) und Wolfgang Newerla (Bass).
Der Gottesdienst wird live unter www.ebfr.de/livestream übertragen.
Um 18:30 Uhr wird die Pontifikalvesper musikalisch gestaltet von der Mädchenkantorei. Es erklingt von F. Mendelssohn Bartholdy “Surrexit Christus spes mea” und das “Magnificat” v. J. Busto sowie die Psalmodie im Wechsel mit der Gemeinde.
 
Am Ostermontag, 17. April 2017, wird das Kapitelsamt um 10:00 Uhr musikalisch gestaltet von den Domsingknaben mit „Regina coeli“ von G. Aichinger, Missa prima „Domine Dominus noster“ von L. Lechner, Abendlied „Bleib bei uns“op. 69/3 von J. Rheinberger und „Ye Choirs of New Jerusalem“ von C. V. Stanford.