Drucken
 
Im Münsterkonzert der Freiburger Dommusik am 2. Adventssonntag, 10. Dezember 2017 um 17:00 Uhr erklang Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“.
 
Das Oratorium ist in drei Teile gegliedert und erzählt die Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments. 
 
Beginnend mit der „Vorstellung des Chaos“ schildert der erste Teil die Erschaffung von Himmel und Erde, Pflanzen, Sonne, Mond und Sterne. Die Erschaffung der Lebewesen mit dem Menschen als Mann und Frau steht im Mittelpunkt des zweiten Teils, wobei hier die Darstellung der verschiedenen Tiergattungen besonders farbig gestaltet ist. Der dritte Teil ist ganz dem siebten Tag der Schöpfung gewidmet. Ruhe, Glück und Dankbarkeit prägen hier den Ausdruck der Musik. Mit großem Bogen breitet Haydn hier die Ehrfurcht und Anbetung des Menschen und der ganzen Schöpfung dem Schöpfer gegenüber aus.
 
Unter der Leitung von Domkapellmeister Boris Böhmann sangen und spielten im gut besuchten Münster Maraile Lichdi (Sopran), Anja Jung (Alt), Christian Elsner (Tenor) und Georg Zeppenfeld (Bass), der Freiburger Domchor und die Freiburger Domkapelle sowie Mitglieder des SWR Symphonieorchesters.