CHORRAUM MÜNSTER 2019

Die diesjährigen Konzerte im Rahmen der Konzertreihe CHORRAUM MÜNSTER wurden von den Jugendensembles der Freiburger Dommusik gestaltet.

Im ersten Konzert „Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern“ am 19. Mai 2019 sangen die Freiburger Domsingknaben unter der Leitung von Domkapellmeister Boris Böhmann Chorwerke von Johann Sebastian Bach (Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ BWV 225), Gabriel Fauré, Johannes Ockeghem, Charles Hubert Parry u.a. An der Orgel spielte Münsterorganist Jörg Joseph Schwab; den Continuopart gestalteten Michael Behringer (Orgel) und Martina Higuera (Kontrabass).

CRM 2019

Foto: Tomoko Maria Schumacher

Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster unter Leitung von Domkantorin Martina van Lengerich gestaltete gemeinsam mit Domorganist Prof. Matthias Maierhofer das Konzert am 26. Mai 2019. Dompfarrer Dr. Christian Würtz eröffnete das Konzert, welches als Gedenkkonzert für die Pariser Kathedrale Notre-Dame die Verbundenheit des Freiburger Münsters zum Ausdruck bringen sollte. Dafür wurden zwei marianische Werke in das Programm aufgenommen: „Prière a Notre Dame“ von Léon Boellmann für Orgel und das siebenstimmige Ave Maria von Franz Biebl. Darüber hinaus erklangen österliche und pfingstliche Werke u. a. von Hildgard von Bingen, Francois Couperin, Martin Folz, Henry Purcell, John Rutter, Christopher Wiggins sowie die Uraufführung „Come Spirit of Love and Peace“ des neufundländischen Komponisten Jim O `Leary.

CRM MK 19

Foto: Lotta Frey

Badnerlied im Bundestag


Die diesjährige Konzertreise führte die Freiburger Domsingknaben in der Osterwoche (23.-28. April) nach Braunschweig, Berlin und Brandenburg. Viel Musik stand auf dem Programm, mit Werken u.a. von Mendelssohn Bartholdy, Ockeghem, Fauré, Rheinberger und Johann Sebastian Bach. Konzerte und Gottesdienste gab es in bedeutenden evangelischen Kirchen wie dem Braunschweiger Dom, dem Berliner Dom, der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche oder der Friedenskirche in Potsdam.

KaiserWilhelmGedächtniskirche kl

Auch ein paar eher unbekannte katholische Kirchen wie die Dorfkirche in Schöneiche (in Brandenburg, wenige Meter außerhalb der Berliner Stadtgrenze) oder die Klosterkirche in Neuzelle (südöstlich von Frankfurt/Oder an der polnischen Grenze) wurden besungen.

Schöneiche kl

Dafür, dass auch Kultur und Geschichte nicht zu kurz kamen, sorgten beispielsweise die Besichtigung von Schloss Sanssouci in Potsdam oder eine ausgedehnte Stadtrundfahrt auf den Spuren der Berliner Mauer.

Potsdam klUnd natürlich durften Besuche an allerhöchster Stelle nicht fehlen: Im Bundestag, also am Sitz des deutschen Souveräns, und im Vatikan – dessen Berliner Außenstelle, die Apostolische Nuntiatur, liegt zwar mitten in Berlin, gehört staatsrechtlich gesehen aber nicht zu Deutschland, sondern zum Vatikanstaat.

Bundestag kl

Fotos: Freiburger Dommusik

Im Bundestag nahm sich MdB Matern von Marschall nach der Besichtigung des Plenarsaals eine Stunde Zeit für die Besucher aus seinem Freiburger Wahlkreis. Und so kam es dazu, dass – vermutlich zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik – das Badnerlied im Bundestag erklang. Zwar „nur“ im Fraktionssaal der CDU/CSU, dafür aber vierstimmig und aus rund 70 bestens geschulten Kehlen. 

Christoph Schmider

Konzertreise der Mädchenkantorei nach Österreich, Liechtenstein und in die Schweiz

Feldkirch


Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster unter Leitung von Domkantorin Martina van Lengerich unternahm in der Osterwoche eine Konzertreise nach Österreich, Liechtenstein und in die Schweiz. Die 30 jungen Sängerinnen im Alter von 11 - 19 Jahren gestalteten Gottesdienste und Konzerte in der Kathedrale St. Nikolaus in Feldkirch und in der Kathedrale St. Florin in Vaduz, bei denen sie an der Orgel vom Feldkircher Domorganisten Johannes Hämmerle begleitet wurden, sowie in der Kathedrale von St. Gallen (Stiftskirche St. Gallus und Otmar) mit Norbert Schmuck an der Orgel. Auf dem Programm stand österliche Chormusik von Alessandro Costantini, Francois Couperin, Felix Mendelssohn Bartholdy, Josef Rheinberger, John Rutter u. a.

St Gallen


Darüber hinaus gab es ein umfangreiches Freizeit- und Kulturprogramm; so u. a. eine Fahrt mit der Pfänderbahn und anschließender Bergwanderung sowie Besichtigungen der Schattenburg in Feldkirch, des Rheinberger-Archivs und des Rheinberger-Geburtshauses in Vaduz.

Mk Fotos: Dr. Annika Grohmann

 

Ksch2019

Foto: Frank van Lengerich

Die Kantorenschola am Freiburger Münster unter Leitung von Domkantorin Martina van Lengerich gestaltete das Kapitelsamt am Sonntag, 31. März 2019 mit der Uraufführung der „Missa monodica“ des Trierweiler Komponisten Boris Robischon. Der Komponist, der die Messe der Kantorenschola gewidmet hat, hat hierfür selbst mitgesungen (Foto: vorne rechts). Begleitet wurde die Kantorenschola von Andreas Hölz, Oboe (Philharmonisches Orchester), und Domorganist Prof. Matthias Maierhofer, Orgel.

Bachs Matthäuspassion
mit der Dommusik im Münster

Am Sonntag, 7. April 2019 erklang um 17:00 Uhr im Rahmen des Münsterkonzertes der Freiburger Dommusik im vollbesetzten Münster die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach.

 Matthäuspassion2019 208

Der Komponist legte sein Werk für die Aufführung in der Leipziger Thomaskirche in sehr großer Besetzung und Dimension an. Die ersten Aufführungen in Bachs Amtszeit fanden 1727, 1729 und 1736 statt. Felix Mendelssohn Bartholdy initiierte die Wiederaufführung 1829 mit der Berliner Singakademie. Seither hat sich die Passion als herausragendes Werk der oratorischen Literatur in der dichten Verbindung von Musik, Text und Theologie etabliert.
Flankiert wurde die Aufführung von einem interdiszipinären Hauptseminar an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg und einer Konzerteinführung mit den Dozenten Helmut Hoping, Reiner Marquard, Meinrad Walter und Boris Böhmann.

Matthäuspassion2019 212
Die doppelchörige Besetzung der Passion fand in der Aufführung im Münster ihre Entsprechung durch die Freiburger Domsingknaben und die Freiburger Domkapelle. Die ripieno-Sätze im ersten Teil wurden von den Frauenstimmen des Freiburger Domchores gestaltet. Als Solisten wirkten Siri Karoline Thornhill (Sopran), Ursula Eittinger (Alt), Clemens Bieber (Evangelist), Rolf Romei (Tenor), Wolfgang Newerla (Bariton) und Markus Lemke (Christus) mit; es spielten Mitglieder des SWR Symphonieorchesters, die Leitung hatte Domkapellmeister Boris Böhmann. 

Matthäuspassion2019 067

Fotos: Hartmut Kirchem

 

 

Letzter Monat Juni 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2
week 23 3 4 5 6 7 8 9
week 24 10 11 12 13 14 15 16
week 25 17 18 19 20 21 22 23
week 26 24 25 26 27 28 29 30
Do 20.06 09:00-
Pontifikalamt und Prozession Fronleichnam
So 23.06 10:00-
Kapitelsamt
Sa 29.06 18:30-
Pontifikalamt
Sa 29.06 19:00-
Konzert Mädchenkantorei, Überlingen
So 30.06 10:00-
Kapitelsamt
So 30.06 15:00-18:00
Sommerfest der Domsingschule
So 30.06 15:00-
Bischofsweihe
Sa 06.07 19:30-
Konzert "Catate Dominum", Friedenskirche, Freiburg
So 07.07 10:00-
Kapitelsamt
Mi 10.07 18:30-
Abendmesse